Markgräfin Wilhelmine lebensgroß in Bronze

Auf den Schloßterrassen in Bayreuth befindet sich die lebensgroße Bronzestatue der Markgräfin Wilhelmine
(* 3. Juli 1709 in Potsdam; † 14. Oktober 1758 in Bayreuth).

Es handelt sich hierbei um einen Abguß der circa 1,70 m hohen Marmorstatue der sitzenden Wilhelmine, welche vom deutschen Bildhauer Johann Lorenz Wilhelm Räntz
(* 18.03.1733 in Bayreuth – † 22.12.1776 in Berlin)
geschaffen wurde und im Schloßpark von Sanssouci (Freundschaftstempel) in Potsdam besichtigt werden kann.

Facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblrmail


Historische Innenstadt von Bayreuth – Jean-Paul-Platz

Der Schriftsteller Jean Paul  (* 21. März 1763 in Wunsiedel; † 14. November 1825 in Bayreuth) gab diesem Platz an der Friedrichstraße seinen Namen.
Seit 1841 steht hier das im Auftrag des bayerischen Königs Ludwig des I. errichtete überlebensgroße Denkmal des Dichters.
Die Friedrichstraße 14 (linke Bildseite) wurde im Jahre 1732–33 vom Baumeister Johann David Räntz als Waisenhaus erbaut.
Heute wird das Gebäude durch die Polizei genutzt.
Die im Jahre 1738 erbaute Friedrichstraße 15 (rechte Bildseite) war die ehemalige “Postei”.

 

Facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblrmail


Ungefähr 300 etwa einen Meter hohe Richard Wagner Figuren waren vor einem Jahr bis zum 28. August am Grünen Hügel unterhalb des Bayreuther Festspielhauses zu bewundern. Es handelte sich hier um eine Installation des Künstlers Ottmar Hörl anlässlich des 200. Geburtstages von Richard Wagner im Jahre 2013.

 

Facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblrmail