Jaguar E-Type 4.2 in der Altstadt von Bayreuth.
Heute hatte ich ein wirkliches nettes Gespräch mit einem englischen Ehepaar welches auf der Durchreise zu einem Oldtimertreffen in Polen kurz in Bayreuth einen Stopp einlegte. Wie ich erfuhr handelte es sich um eine kleine Reisegruppe die mit mehreren Oldtimer von England nach Europa gestartet war. Schmunzelnd erklärte mir die Beifahrerin man habe wenig Gepäck aber viele Ersatzteile dabei. Bis dato sei die Reise aber gut verlaufen. Das Problem beim Motor sei, daß er sehr schnell heiß läuft, da der Lufteinlaß für den Frontkühler im Verhältnis zur langen Motorhaube eigentlich zu klein ist.

Facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblrmail

Der texanische Rennfahrer Carroll Shelby wertete 1961 den britischen AC Ace mit einem leistungsstarken Ford V8 Motor auf.
Bereits im Februar 1962 war die erste Straßenversion verfügbar.
Die Geburtsstunde einer Legende, der Shelby Cobra.
1966 wurde die Produktion zugunsten des Shelby Mustang eingestellt. Seit den 80er Jahren wird die Cobra wieder gebaut; seit 1995 auch wieder Shelby Cobras.
Die Legende lebt.

Facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblrmail

Die aus US-amerikanischer Produktion (North American Aviation) stammende einmotorige T-6 diente im 2. Weltkrieg als Trainingsflugzeug für Jagdpiloten.
Noch bis heute ist sie auf diversen Airshows ein beliebtes Ausstellungs- und Kunstflugzeug.

Technische Daten

  • Besatzung:  2
  • Länge: 8.84 m
  • Spannweite: 12.81 m
  • Höhe: 3.57 m
  • Leergewicht: 1.886 kg
  • Fluggewicht: 2.548 kg
  • Triebwerk: 1 × Pratt & Whitney R-1340-AN-1 Wasp radial engine, 600 PS (450 kW)
  • Höchstgeschwindigkeit: 335 km/h in 1,500 m
  • Reisegeschwindigkeit: 233 km/h
  • Reichweite: 1.175 km
  • Dienstgipfelhöhe: 7.400 m
  • Steigrate: 6.1 m/s
Facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblrmail